HP4 RACE

ab 80.000 €*

*Bei den Preisangaben handelt es sich um unverbindliche Empfehlungen des Herstellers inklusive 20% MwSt. und 20 % NoVA. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Verbindliche Preisauskünfte gibt Ihnen gern Ihr BMW Motorrad Partner.

Racetrack only.

BMW HP4 RACE

Maximiert auf das Wesentliche

Die HP4 RACE ist mehr als die Summe ihrer Teile. Dieses Bike ist pure Emotion. Von der Entwicklung bis zur Rennstrecke ist es Leidenschaft, die dieses Racebike zu dem gemacht hat, was es ist. Ein Innovationstreiber, konstruiert um Grenzen zu verschieben. Als erstes Motorrad der Welt bietet die HP4 RACE einen Vollcarbon-Rahmen und Vollcarbon-Räder und ist bei einer Leistung von 158 kW (215 PS) gerade mal 146 Kilogramm leicht (Trockengewicht). Ein von Hand gefertigter Traum, der für 750 Enthusiasten wahr wird.

750 mal pure Performance

Die HP4 RACE ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Jede, der auf 750 Einzelstücke limitierten Racingmaschinen wird von unseren Spezialisten handgefertigt und mit einer nummerierten Plakette versehen. Geballte Leidenschaft, die wir nur für jene anfertigen, die diese Leidenschaft teilen. Jene, die kein Limit kennen und immer weiter gehen. Grenzgänger, die mit der HP4 RACE ihren Ansprüchen nicht nur gerecht werden, sondern diese neu definieren müssen. Von dieser Art gibt es nur wenige. Genauer gesagt - Siebenhundertfünfzig.

+ Weiterlesen

Neue Benchmark im Leichtbau.

Der Rahmen der HP4 RACE ist aus Endlos-Carbonfaser gefertigt und ein durchgängiges Bauteil vom Lenkkopf bis zur Schwingenlagerung. Im Vergleich zum Serienrahmen, spart er insgesamt 4 Kilogramm Gewicht ein. Bei der BMW Carbontechnologie der HP4 RACE geht es nicht um die Optik, sondern um die Eigenschaften. Diese ermöglichen das Vorberechnen und Einkonstruieren funktionsabhängiger Torsion und Steifigkeit. So steif wie Aluminium so hart wie Stahl. Alle Vorteile des Carbon-Werkstoffes wurden auch bei den Rädern voll ausgeschöpft. Diese bleiben somit selbst in Extrembelastung besonders flexibel.

+ Weiterlesen

Das Design der HP4 Race

Die HP4 RACE im Stillstand. Ein Motiv mit Seltenheitswert.

Perfektion bis ins kleinste Detail.

Durch und durch für die Rennstrecke entwickelt, verfügt die HP4 RACE über eine selbsttragende Carbonfront, die mit ihrem aggressiven Splitface und dahinterliegendem Ram-Air den Gegenwind geradezu verschlingt. Dem Fahrer bietet das kuppelförmige Windschild optimalen Schutz und bindet ihn in die Stromlinie ein. Das perfekte Zusammenspiel von Lackierung und Carbon-Werkstoff macht die HP4 RACE, wenn sie im Stillstand bewundert werden kann, zu einem absoluten Highlight. Eine neue Ära bricht auch farblich an. Mit der HP4 RACE präsentieren wir mit Lightwhite uni / Racingblue metallic / Racingred uni die neuen HP Motorsportfarben.

+ Weiterlesen

Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor

158
kW (215 PS) bei 13.900 U/min (max. Drehzahl 14.500 U/min)
999
ccm Hubraum
120
Nm / Drehmoment
14.500
U/min / max. Drehzahl
Wasser-/Ölgekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor

Von Hand gebaut. Für Höchstleistung konfiguriert.

Von Hand gebaut. Für Höchstleistung konfiguriert.

Von Hand und in Berlin gefertigt, ist der Motor der HP4 RACE eine Weiterentwicklung des Motors aus der Langstrecken WM und der World SBK. Er leistet 158kW (215PS) und die maximale Drehzahl wurde auf 14.500 U/min erhöht. Das maximale Drehmoment von 120 Nm liegt bei 10.000 U/min an. Nachdem der Motor von unseren Spezialisten auf dem Prüfstand eingefahren und protokolliert wurde, erfolgt der erste Service inkl. Ölwechsel. Der Motor wird endoskopiert, die Steuerzeiten sowie das Ventilspiel eingestellt. Somit ist die HP4 RACE bei Auslieferung direkt bereit, ihr volles Potenzial auf der Rennstrecke auszuschöpfen. 

+ Weiterlesen

Erlebe den Sound der HP4 Race

Die Highlights der HP4 RACE

Selbsttragende Carbonfront mit Splitface
2D Dashboard
WSBK Schaltereinheit mit Brembo RCS 19x18 Radial Bremspumpe
Öhlins FGR 300 Gabel
Akrapovič Volltitan Abgasanlage
Selbsttragendes Carbonheck
Brembo GP 4 PR Bremssattel
Öhlins TTX 36 GP Federbein
Highlights im Detail
  • Motor

    Perfektion und Power. Die Motorgehäuse wurden „gehipt“, kleinste Lufteinschlüsse wurden unter Überdruck aus jedem Einzelteil eliminiert. Die leichten und hochfesten Motorsportstahl-Pleuel sind auf 0,5g gepaart und bewegen sich in der feingewuchteten Kurbelwelle. Die vier Kolben sind jeweils gepaart und darauf optimiert den erhöhten Drehzahlen und Belastungen standzuhalten. Der maximale Abriegelöldruck der Ölpume wurde von 6 auf 5 bar reduziert und erzeugt in Zusammenspiel mit dünnflüssigem 0W40-Öl deutlich weniger Verlustleistung. Jeder HP4 RACE Motor wird auf Brennraumvolumen toleriert. Nach dem Einfahren des Motors wird der Brennraum endoskopiert, um eventuelle Kollisionen von Kolben am Brennraumdach zu erkennen. Der auf dem Prüfstand eingefahrene Motor ist ab der ersten Minute voll belastbar. 

  • Bremse

    Brems-Performance auf höchstem Level. Der Brembo GP 4 PR Bremssattel ist bekannt aus der Moto GP. Er umgreift eine T-gefloatete Racing-Bremsscheibe mit einem Durchmesser von 320mm. Bei einer Dicke von 6,75mm hält sie höchsten Belastungen stand. Der Monoblock-Bremssattel ist besonders temperaturstabil und die reibungsreduzierten Titankolben runden die Bremsleitung ab. Bestückt sind die Bremssättel jeweilis mit Brembo /04 Racingbelägen.

  • Fußrasten + Schaltassistent

    Das 6-Gang EVO-Getriebe hat verkürzte Schaltwege sowie eine mitgelieferte Sekundärübersetzung. Gesteuert wird das Getriebe über den HP RACE Schaltassistent Pro. Der Fahrer erhält durch den Verzicht auf einen Federspeicher bei jedem Schaltvorgang deutliches Feedback. Wie im Rennsport üblich, werden Teillastschaltungen ausgeklammert und der erste Gang befindet sich oben. Gang 2-6 werden nach unten geschaltet. Bei Bedarf kann die Schaltung auf Straßenschema umgebaut werden. Die Wheelie-Control, sowie das maximale Motorendrehmoment ist auf die jeweiligen Fahrmodi WET – INT - DRY1 - DRY2 abgestimmt. Der Pit-Lane-Limiter ist einsatzbereit, wenn der erste Gang eingelegt wird. Bei Stillstand startet außerdem automatisch die Launch-Control. So ist sichergestellt, dass der Fahrer seine volle Konzentration auf den Rennstart richten kann.

  • Lenkkopf + Gabelbrücke

    Jede HP4 RACE besitzt eine fortlaufend nummerierte Carbon-Plakette die in die Gabelbrücke eingelassene ist. Das funktionale Fahrwerk der HP4 RACE ist für jede Gegebenheit der Rennstrecke einstellbar. Der Fahrer hat die Möglichkeit mit der variablen Offsetverstellung die Werksauslieferung von 30mm mit Einlegersteinen in 26-32mm und 30-28mm anzupassen. 0,5° flacher als beim Serienmodell fällt der Lenkkopfwinkel mit 65,5° aus, der von +0,5° bis +1° eingsetellt werden kann. Dadurch kann der Nachlauf von 95-112mm realisiert werden. 

  • Schaltereinheit

    Gefräste Aluminium-Tastereinheit machen alle wichtigen Fahreinstellungen mit besonderer Bedienungsgenauigkeit verfügbar. Links können die Displayseiten des Dashboards gewechselt und alle DTC- und EBR-Einstellungen vorgenommen werden. Auf der rechten Seite befindet sich sowohl die Einstellung für die Fahrmodi (WET - INT - DRY1 - DRY2), der Startknopf und Pit-Limiter, als auch der Kill-Schalter.

  • Sitz + Ergonomie

    Optimale Ergonomie für jeden Faherer. Die Seriensitzposition beträgt 831mm, die unterste Sitzposition (-15mm) 816mm und die oberste Sitzposition (+15mm) 846mm. Zudem kann die gefräste Fußrastenanlage 8-fach eingstellt werden. Die Lenkerpfeilung ist ebenfalls um 15° einstellbar.

  • DTC + EBR

    Die dynamische Traktionskontrolle bezieht ihre Informationen aus der neu positionierten Sensorbox. Die Traktion ist von +7 bis -7 einstellbar und vier Fahrmodi stehen zur Wahl. Die Modi : WET - INT - DRY1 - DRY2 unterscheiden sich im Progressive Mapping der Gänge, dem relativen maximalen Drehmoment sowie der Ausprägung der Wheelie-Control. Zusammen mit dem EBR (Engine Brake) kann der Fahrer Einfluss auf das Brems- und Beschleunigungsverhalten nehmen und optimal auf die Bedingungen der Rennstrecke anpassen. 

  • Carbonräder

    Die aus Carbonfaser geflochtenen Felgen, sowie die spezifische Bauweise der Räder, sparen weitere 1540 Gramm gegenüber den Schmiederädern ein. Die deutlich reduzierten Maße der Räder, vor allem die des Umfangs, sind bei jedem Richtungswechsel und Bremsvorgang spürbar. Bei den Materialverbindungen wird ein optimaler Formschluss erreicht, indem Anbauteile wie die Kettenträgeraufnahme aus Aluminium geschrumpft und eingepresst werden. So konnte komplett auf Insert-Lösungen verzichtet und die Stabilität noch weiter erhöht werden. 

  • Titanschrauben

    Ein Trockengewicht von 146 Kilogramm (171kg / Din leer) ist harte Arbeit. Jedes Bauteil wurde gewichtsoptimiert, oder wenn es nicht gebraucht wird, weggelassen. Bis ins Kleinste wurde geprüft, wo ein Gramm gespart und die Funktion erhalten, oder sogar verbessert werden kann. So kommen bei Motor und Rahmen Titanschrauben zum Einsatz, die mit den Größen 6, 8 und 10 nicht nur Gewicht, sondern auch benötigtes Werkzeug sparen. 

Zubehör für die HP4 RACE

Starker Auftritt auf der Strecke

BMW Motorrad Motorsport

BMW Motorrad Race Trophy

Mehr erfahren

Weitere Sport Modelle